Referenzen

In unseren Projekten machen wir nachhaltige urbane Mobilität für Menschen einfacher und attraktiver.

  • ÖPNV Revolution Hamburg

    Kunde

    Hamburger Hochbahn AG

    Projekt

    Angebotsoffensive

    Schwerpunkte

    Angebotsexzellenz

    Die Ambition

    50 % mehr Fahrgäste für den Hamburger ÖPNV bis 2030 gewinnen und die Attraktivität des Angebots in allen Teilen Hamburgs für Fahrgäste deutlich steigern.

    Unser Weg

    Analyse von über 200 Millionen Datenpunkten und intensive Zusammenarbeit mit Hochbahn, VHH und HVV in über 40 Workshops zur Umgestaltung des Busnetzes. Besonderer Fokus auf Wettbewerbsfähigkeit im Vergleich zum MIV.

    Das Ergebnis

    Umsetzungsplan mit über 200 konkreten Maßnahmen und Einführung zwei neuer Produkte: Express- und Quartierbus. Rund 600 neue Haltestellen bringen den ÖPNV näher zu den Fahrgästen.

    Mehr dazu

    Erste Maßnahmen werden seit 2019 im Rahmen des Hamburg Takts umgesetzt.

  • Arbeitsmobilität im VRR

    Kunde

    Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR)

    Projekt

    Langfristige Auswirkungen von Corona auf die Arbeitsmobilität

    Schwerpunkte

    Strategien für die Zeit nach Corona

    Die Ambition

    Die Zukunft der Arbeitsmobilität nach Corona verstehen, um Tarife und Angebot an den Bedürfnissen der Menschen auszurichten.

    Unser Weg

    Online Befragung von rund 600 Unternehmen, die ca. 270.000 Arbeitnehmer*innen repräsentieren.

    Das Ergebnis

    Die Arbeitsmobilität im VRR Raum könnte nach Corona um 5,5-8 Prozent abnehmen. Gründe dafür sind (1) eine mögliche Verdoppelung des Anteils jener Mitarbeiter*innen, die zukünftig von Zuhause arbeiten werden von ca. 10% auf 20% und (2) ein Anstieg der durchschnittlich von Zuhause gearbeiteten Zeit von ca. 1,5 auf 2 Tage. Eine signifikante Flexibilisierung bzw. Veränderung der Nachfrage im Tages- oder Wochengang konnte nicht beobachtet werden.

    Mehr dazu

    Alle Ergebnisse des Projekts stehen auf der Seite des VRR öffentlich zur Verfügung.

    Presseberichte in der Süddeutschen Zeitung und bei Zeit Online.

  • Multimodale Angebote und Corona

    Kooperationspartner

    Jelbi, SHARE NOW, Shotl

    Projekt

    Studien zum Mobilitätsverhalten in der Corona-Pandemie

    Schwerpunkte

    Multimodale Strategien, Strategien für die Zeit nach Corona

    Die Ambition

    Verstehen, wie die Corona-Pandemie das Mobilitätsverhalten der Menschen im urbanen Kontext verändert hat.

    Unser Weg

    Analyse der Nutzungs- und Buchungsdaten von Praxispartnern, die multimodale Apps, On-Demand Angebote bzw. Carsharing zur Verfügung stellen.

    Das Ergebnis

    Multimodale Angebote machen einen Unterschied. Sie haben Menschen geholfen, flexibel auf die Pandemie zu reagieren, ohne sich dafür ein eigenes Auto kaufen zu müssen. Die Integration neuer Mobilitätsformen in den ÖPNV kann das öffentliche Verkehrsangebot in Zukunft flexibler und attraktiver machen.

    Mehr dazu

    Vollständige Studie zu Carsharing, multimodalen Angeboten und On-Demand Services.

Gemeinsam mit folgenden Unternehmen
und Institutionen hat unser Team
erfolgreiche Projekte durchgeführt.